News Details

Anzeige
02.08.11

Weinlese auf Mallorca

Pflücken, trinken, selig sein

Individualreisen auf Mallorca ermöglichen zum Beispiel Teilnahme an einer Weinlese (Foto: Grupotel Hotels & Resorts)

Das Aktiv-Angebot des Hotelunternehmens Grupotel Hotels & Resorts beinhaltet im September und Oktober auch Weinlese als Programmpunkt. „Wer Wein trinkt, schläft gut, wer gut schläft, sündigt nicht, wer nicht sündigt, wird selig. Wer also Wein trinkt, wird selig.“ Ob Shakespeare damit richtig lag, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wer sich auf Mallorca dem Thema Wein nähern möchte, kann dies diesen Sommer erleben. Ab 45 Euro pro Person, im Preis enthalten sind zudem eine Weinverköstigung, ein mallorquinisches Picknick und die Besichtigung der Finca, die zum Weingut gehört. Natürlich gibt´s rund ums Thema auch wertvolle Infos vom lokalen Weinspezialisten.  

Das Angebot richtet sich an Individual-, Gruppen- und Incentive-Reisende und wird schwerpunktmäßig im Norden der Insel angeboten. Zum abwechslungsreichen Programm gehören unter anderem auch das Küstenwandern „Coastering“, ein „Adventure Day Mountainbike und Kajak“ sowie eine Schatzsuche für die ganze Familie oder Schnorcheln in fast unberührten mallorquinischen Buchten. Der Transfer von den im Norden gelegenen Häusern zum Ausgangspunkt Grupotel Gran Vista & Spa (bei Ca'n Picafort) ist im Preis der gewählten Aktivität enthalten.







<- Zurück zu: Mallorca-Reisemagazin mit vielen praktischen Tipps und Infos

Mallorca-journal.info - News abonnieren:
Mallorca-journal-RSS-Feed abonnieren

Anzeige

Sprache auf Mallorca

Auf der Insel gibt es zwei offizielle Amtssprachen: Spanisch und Katalanisch. Im Alltag wird jedoch hauptsächlich Mallorquín gesprochen, ein katalanischer Dialekt.

Unterschiedliche Schreibweisen von Ortsnamen sorgen immer wieder für Verwirrung: inzwischen beginnt sich jedoch die mallorquínische Variante durchzusetzen.

So heißt beispielsweise „Andratx” (sprich: „Andratsch”) nicht mehr „Andraitx”, „Port” (Hafen) heißt nicht mehr „Puerto”, und „Coves” (Höhlen) heißt nur noch selten „Cuevas”.

Ausländische Urlauber haben auf Mallorca jedoch selten Sprachprobleme. Sie werden von den Einheimischen in der Regel auf spanisch angesprochen, häufig sogar auf englisch oder deutsch.

Für alle die noch mehr von Spanien sehen wollen:

Ertay Hayit
Nützliche Reisetipps Spanien
Die schönsten Urlaubsorte, die besten Strände, Ausflüge ins Landesinnere

E-Book mit den besten Reisetipps für ganz Spanien.

Hier bestellen:
ISBN ePub: 978-3-87322-198-7
4,99 EUR

Mallorquinische Kultur

Bereits seit dem 18. Jh. existiert auf Mallorca die „Renaixenca”-Bewegung.
Sie hat zum Ziel, die traditionelle Kultur der Baleareninsel wiederzubeleben und vor dem Untergang zu bewahren.

In einer Zeit, in der immer mehr Urlauber und Residenten nach Mallorca kommen, scheint dies ein berechtigter Anspruch. 

Alle Angaben werden von den Autoren und dem Verlag nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Mallorca-Journal.info überprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten

Anzeige