Petra

Anzeige

Petra

Wenn in Petra nicht der berühmte Insulaner Juníper Serra geboren wäre, dann würde vermutlich kaum ein Urlauber das kleine Städtchen im Inselinnern besuchen. So aber kann man das Geburtshaus des Franziskanermönchs und späteren Gründers von einigen Missionsstationen in Kalifornien (z.B. San Francisco) besichtigen. Es wurde zu einem kleinen Museum ausgebaut, das sich besonders seinem Schaffenswerk widmet.  

Leider kann das Museum nur nach vorheriger Anmeldung besucht werden. Entweder man greift zum Telefonhörer, oder man fährt direkt zum Museum und folgt dort den Hinweisschildern bis zum Haus des Schlüsselwächters.

Nützliche Informationen

Sehenswürdigkeiten

Geburtshaus von Bruder Juníper Serra: Casa Natal de Fra Juníper Serra, Calle des Barracar Alt 12, +34 971 561 149

Museum Juníper Serra: Museu de Fra Juníper Serra, Calle des Barracar Alt 6, +34 971 561 149


Sonstiges

Touristeninformation: Ajuntament de Petra, Font 1, +34 971 830 000

comments powered by Disqus
Anzeige

Sprache auf Mallorca

Auf der Insel gibt es zwei offizielle Amtssprachen: Spanisch und Katalanisch. Im Alltag wird jedoch hauptsächlich Mallorquín gesprochen, ein katalanischer Dialekt.

Unterschiedliche Schreibweisen von Ortsnamen sorgen immer wieder für Verwirrung: inzwischen beginnt sich jedoch die mallorquínische Variante durchzusetzen.

So heißt beispielsweise „Andratx” (sprich: „Andratsch”) nicht mehr „Andraitx”, „Port” (Hafen) heißt nicht mehr „Puerto”, und „Coves” (Höhlen) heißt nur noch selten „Cuevas”.

Ausländische Urlauber haben auf Mallorca jedoch selten Sprachprobleme. Sie werden von den Einheimischen in der Regel auf spanisch angesprochen, häufig sogar auf englisch oder deutsch.

Für alle die noch mehr von Spanien sehen wollen:

Ertay Hayit
Nützliche Reisetipps Spanien
Die schönsten Urlaubsorte, die besten Strände, Ausflüge ins Landesinnere

E-Book mit den besten Reisetipps für ganz Spanien.

Hier bestellen:
ISBN ePub: 978-3-87322-198-7
4,99 EUR

Mallorquinische Kultur

Bereits seit dem 18. Jh. existiert auf Mallorca die „Renaixenca”-Bewegung.
Sie hat zum Ziel, die traditionelle Kultur der Baleareninsel wiederzubeleben und vor dem Untergang zu bewahren.

In einer Zeit, in der immer mehr Urlauber und Residenten nach Mallorca kommen, scheint dies ein berechtigter Anspruch. 

Alle Angaben werden von den Autoren und dem Verlag nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Mallorca-Journal.info überprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten

Anzeige