El Arenal

Anzeige

El Arenal

Das bekannteste, größte und vielleicht auch berüchtigste Ferienzentrum der Insel ist El Arenal. Von Palma aus ziehen sich in östlicher Richtung 11 km herrlicher Sandstrand bis zum Ende der Bucht. Zur besseren Einteilung und Orientierung wurden in gleichmäßigen Abständen 15 Balnearios geschaffen –  gleichzeitig sind sie Stützpunkte zur Verpflegung der Urlauber. Bis zum Balneario 7 reicht die Playa de Palma, danach befindet man sich am Strand von El Arenal. Der Übergang ist jedoch nicht gekennzeichnet. Die wildesten Parties feiert man am Balneario 6 – dem „Ballermann”. Die Lokale müssen ab 12 Uhr ihre Außenmusik abstellen und die Lokale schließen von 2.00 bi 11 Uhr, um die Nachtruhe ein wenig zu schützen.

Der Strand von El Arenal und die Playa de Palma sind rund um die Uhr stark belebt. Hier gibt es alle erdenklichen Arten von Freizeitvergnügen: Discos, Bars, Cafés, Sportangebote, organisierte Ausflüge, spontane Strandparties und vieles mehr. Unterkünfte gibt es im wahrsten Sinne des Wortes wie Sand am Meer. Die schönsten, aber auch die lautesten sind die, die dem Strand am nächsten liegen. Kurzum: man findet nahezu alles in El Arenal und Umgebung, nur Ruhe, die wird man vergeblich suchen...

Nützliche Informationen

Essen und Trinken

Sa Foganya: Calle José María Cuadrado 2, +34 971 440 931, info@safoganya.com

Del Sol: Avenida Miramar 3, +34 971 443 765,

El Bistro: Calle Cartago 35, +34 971 441 732 ‎


Übernachtung

Admón de Loterías nº 28: Calle Milán 3, +34 971 260 078, info@loteriademallorca.com

Apartamentos Bahia Real‎: Avinguda Nacional 105, +34 971 261 412

comments powered by Disqus
Anzeige

Sprache auf Mallorca

Auf der Insel gibt es zwei offizielle Amtssprachen: Spanisch und Katalanisch. Im Alltag wird jedoch hauptsächlich Mallorquín gesprochen, ein katalanischer Dialekt.

Unterschiedliche Schreibweisen von Ortsnamen sorgen immer wieder für Verwirrung: inzwischen beginnt sich jedoch die mallorquínische Variante durchzusetzen.

So heißt beispielsweise „Andratx” (sprich: „Andratsch”) nicht mehr „Andraitx”, „Port” (Hafen) heißt nicht mehr „Puerto”, und „Coves” (Höhlen) heißt nur noch selten „Cuevas”.

Ausländische Urlauber haben auf Mallorca jedoch selten Sprachprobleme. Sie werden von den Einheimischen in der Regel auf spanisch angesprochen, häufig sogar auf englisch oder deutsch.

Für alle die noch mehr von Spanien sehen wollen:

Ertay Hayit
Nützliche Reisetipps Spanien
Die schönsten Urlaubsorte, die besten Strände, Ausflüge ins Landesinnere

E-Book mit den besten Reisetipps für ganz Spanien.

Hier bestellen:
ISBN ePub: 978-3-87322-198-7
4,99 EUR

Mallorquinische Kultur

Bereits seit dem 18. Jh. existiert auf Mallorca die „Renaixenca”-Bewegung.
Sie hat zum Ziel, die traditionelle Kultur der Baleareninsel wiederzubeleben und vor dem Untergang zu bewahren.

In einer Zeit, in der immer mehr Urlauber und Residenten nach Mallorca kommen, scheint dies ein berechtigter Anspruch. 

Alle Angaben werden von den Autoren und dem Verlag nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Mallorca-Journal.info überprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten

Anzeige