Artá

Anzeige

Artá

Im Nordosten der Insel schlummert das romantische Städtchen Artá in einer Art von touristischem Dämmerschlaf. Lediglich die gleichnamigen Höhlen von Artá, die einige Kilometer weiter östlich am Meer liegen, sind den meisten Urlaubern ein Begriff.

Artá ist ein hübscher Ort mit viel Charme und einigen interessanten Sehenswürdigkeiten. Die Burgfestung rund um die Wallfahrtskirche Santuari de Sant Salvador ist schon von weitem zu sehen. Vom Ort aus führt eine zypressengesäumte Treppe den Hügel hinauf zur Anlage.

Die Befestigungsmauer hat einen breiten Vorsprung, auf dem man rund um die Kirche laufen kann. Der Ausblick von hier oben ist fantastisch. Auf der einen Seite erblickt man die Dächer von Artá, auf der anderen reicht die Sicht bis zum Meer. Im Innern der Kirche gibt es einige sehenswerte Gemälde zu bewundern.

Das Regionalmuseum von Artá zeigt archäologische Fundstücke aus verschiedenen Epochen: "Museo Regional de Artá."

Etwas außerhalb von Artá befinden sich die Überreste einer prähistorischen, talayotischen Siedlung – die "Talaiots de Ses Paisses."

Nützliche Informationen

Sehenswürdigkeiten

Museo Regional de Artá: Calle Estrella 4, +34 971 82 97 78, Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10.00 bis 13.00 Uhr, Samstag 11.00 bis 13.00, museu@arta.cat

Santuari Sant Salvador: +34 971 83 61 36

Poblat Talaiòtic de ses Paisses: +34 619 07 00 10


Sonstiges

Ajuntamente Artá: Plaza d'Espanya 1, +34 971 82 95 95, www.arta-web.com, info@arta.cat

 

comments powered by Disqus
Anzeige

Sprache auf Mallorca

Auf der Insel gibt es zwei offizielle Amtssprachen: Spanisch und Katalanisch. Im Alltag wird jedoch hauptsächlich Mallorquín gesprochen, ein katalanischer Dialekt.

Unterschiedliche Schreibweisen von Ortsnamen sorgen immer wieder für Verwirrung: inzwischen beginnt sich jedoch die mallorquínische Variante durchzusetzen.

So heißt beispielsweise „Andratx” (sprich: „Andratsch”) nicht mehr „Andraitx”, „Port” (Hafen) heißt nicht mehr „Puerto”, und „Coves” (Höhlen) heißt nur noch selten „Cuevas”.

Ausländische Urlauber haben auf Mallorca jedoch selten Sprachprobleme. Sie werden von den Einheimischen in der Regel auf spanisch angesprochen, häufig sogar auf englisch oder deutsch.

Für alle die noch mehr von Spanien sehen wollen:

Ertay Hayit
Nützliche Reisetipps Spanien
Die schönsten Urlaubsorte, die besten Strände, Ausflüge ins Landesinnere

E-Book mit den besten Reisetipps für ganz Spanien.

Hier bestellen:
ISBN ePub: 978-3-87322-198-7
4,99 EUR

Mallorquinische Kultur

Bereits seit dem 18. Jh. existiert auf Mallorca die „Renaixenca”-Bewegung.
Sie hat zum Ziel, die traditionelle Kultur der Baleareninsel wiederzubeleben und vor dem Untergang zu bewahren.

In einer Zeit, in der immer mehr Urlauber und Residenten nach Mallorca kommen, scheint dies ein berechtigter Anspruch. 

Alle Angaben werden von den Autoren und dem Verlag nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Mallorca-Journal.info überprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten

Anzeige