Wandertouren
Sie sind hier:  /  Tipps / Literaturtipps / Sturm über Mallorca
Suche
Neuigkeiten

Sturm über Mallorca

Zum Bestellen bitte auf das Buch klicken

Liebe, Verbrechen und eine tödliche Verfolgungsjagd. In Porto Portals, dem nobelsten und teuersten Yachthafen Mallorcas spitzen sich die Dinge zu. Der deutsche Wirtschaftskriminelle Kay Kaufmann versteckt sich hier vor der Presse, einem findigen Privatdetektiv sowie einer spanischen Verbrecherorganisation.  Die attraktive Dana ahnt zunächst nicht, dass nicht mal der Name ihrer neuen Urlaubsbekanntschaft echt ist. Während die beiden auf einer trägen Motoryacht rund um die Insel schippern, braut sich über ihren Köpfen bereits ein Unwetter zusammen. Und zwar im doppelten Sinn... „Sturm über Mallorca“ hat alles, was einen modernen Kriminalroman ausmacht: abenteuerliche Gestalten, eine spannende Handlung und viel Action.  

Zusätzlich bietet der Roman jede Menge Informationen über die schöne Baleareninsel. Während die beiden Hauptpersonen um die Insel reisen, lernen auch die Leser nach und nach die Hauptattraktionen Mallorcas kennen:  Sehenswürdigkeiten, Badebuchten, Restaurants, Hotels, Golfplätze und vieles mehr. In einem Anhang finden sich interessante Tips und Adressen. Natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit – das bleibt den klassischen Reiseführern vorbehalten.

Michael Böckler
Sturm über Mallorca
München: Knaur, 1997
320 Seiten
ISBN: 978-3-42650-695-0
EUR 8,95

Buch bei amazon bestellen ...hier

Einen Kommentar schreiben


- - - - - -

Für alle die noch mehr von Spanien sehen wollen:

Ertay Hayit
Nützliche Reisetipps Spanien
Die schönsten Urlaubsorte, die besten Strände, Ausflüge ins Landesinnere

E-Book mit den besten Reisetipps für ganz Spanien.

Hier bestellen:
ISBN ePub: 978-3-87322-198-7
4,99 EUR

Sprache auf Mallorca

Auf der Insel gibt es zwei offizielle Amtssprachen: Spanisch und Katalanisch. Im Alltag wird jedoch hauptsächlich Mallorquín gesprochen, ein katalanischer Dialekt.

Unterschiedliche Schreibweisen von Ortsnamen sorgen immer wieder für Verwirrung: inzwischen beginnt sich jedoch die mallorquínische Variante durchzusetzen.

So heißt beispielsweise „Andratx” (sprich: „Andratsch”) nicht mehr „Andraitx”, „Port” (Hafen) heißt nicht mehr „Puerto”, und „Coves” (Höhlen) heißt nur noch selten „Cuevas”.

Ausländische Urlauber haben auf Mallorca jedoch selten Sprachprobleme. Sie werden von den Einheimischen in der Regel auf spanisch angesprochen, häufig sogar auf englisch oder deutsch.

Mallorquinische Kultur

Bereits seit dem 18. Jh. existiert auf Mallorca die „Renaixenca”-Bewegung.
Sie hat zum Ziel, die traditionelle Kultur der Baleareninsel wiederzubeleben und vor dem Untergang zu bewahren.

In einer Zeit, in der immer mehr Urlauber und Residenten nach Mallorca kommen, scheint dies ein berechtigter Anspruch. 

Alle Angaben werden von den Autoren nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Mallorca-Journal.info überprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten