Wandertouren
Sie sind hier:  /  Tipps / Literaturtipps / Mallorca, ein Jahr
Suche
Neuigkeiten

Eine Entdeckungsreise: „Mallorca, ein Jahr”

Zum Bestellen bitte auf das Buch klicken

Der Bonner Star-Journalist Michael Weidling steht beruflich wie privat am Scheideweg. Ein verpatztes Kanzlerinterview und eine gescheiterte Beziehung bringen den bekannten Fernseh-Reporter auf eine ungewöhnliche Idee.  Ein Jahr Pause, ein Jahr ohne Alltagstrott – ein ganzes Jahr auf Mallorca – warum nicht? Mal schauen, was dabei geschieht. Tatsächlich taucht Michael Weidling in eine fremde Welt ein. Denn er wagt das Abenteuer, hinter die Kulissen des Urlaubsparadieses zu schauen.

Nicht die Schönen und Reichen von Port d’Andratx und Deià sind es, die ihn faszinieren, sondern der verschlossene Mallorquiner Toni und besonders die attraktive Innenarchitektin Maria del Mar... Das Buch ist eine Entdeckungsreise in ein unbekanntes Mallorca. Hier erfährt man, wie es die Inselbewohner seit Jahrhunderten schaffen, mit stets wechselnden Fremden in Berührung zu kommen und dabei doch ganz sie selbst zu bleiben. Nicht die Handlung erzeugt Spannung, sondern die brillante Beobachtungsgabe der beiden Autoren.  

Heinrich Breloer,  Frank Schauhoff
Mallorca, ein Jahr: ein Inselroman
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1997
308 Seiten
ISBN: 978-3-4620-4021-0
EUR 7,95

Buch bei amazon.de bestellen ...hier

Einen Kommentar schreiben


- - - - - -

Für alle die noch mehr von Spanien sehen wollen:

Ertay Hayit
Nützliche Reisetipps Spanien
Die schönsten Urlaubsorte, die besten Strände, Ausflüge ins Landesinnere

E-Book mit den besten Reisetipps für ganz Spanien.

Hier bestellen:
ISBN ePub: 978-3-87322-198-7
4,99 EUR

Sprache auf Mallorca

Auf der Insel gibt es zwei offizielle Amtssprachen: Spanisch und Katalanisch. Im Alltag wird jedoch hauptsächlich Mallorquín gesprochen, ein katalanischer Dialekt.

Unterschiedliche Schreibweisen von Ortsnamen sorgen immer wieder für Verwirrung: inzwischen beginnt sich jedoch die mallorquínische Variante durchzusetzen.

So heißt beispielsweise „Andratx” (sprich: „Andratsch”) nicht mehr „Andraitx”, „Port” (Hafen) heißt nicht mehr „Puerto”, und „Coves” (Höhlen) heißt nur noch selten „Cuevas”.

Ausländische Urlauber haben auf Mallorca jedoch selten Sprachprobleme. Sie werden von den Einheimischen in der Regel auf spanisch angesprochen, häufig sogar auf englisch oder deutsch.

Mallorquinische Kultur

Bereits seit dem 18. Jh. existiert auf Mallorca die „Renaixenca”-Bewegung.
Sie hat zum Ziel, die traditionelle Kultur der Baleareninsel wiederzubeleben und vor dem Untergang zu bewahren.

In einer Zeit, in der immer mehr Urlauber und Residenten nach Mallorca kommen, scheint dies ein berechtigter Anspruch. 

Alle Angaben werden von den Autoren nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Mallorca-Journal.info überprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten